FRÜHBAROCK

Sonaten und Canzonen des Frühbarock zeigen den sogenannten „Stile moderno“, in dem das konzertante Prinzip seher deutlich zu hören ist: Der Wettstreit der einzelnen Instrumente ist eine Art der Kommunikation, eben nicht mit Worten sondern mit Tönen.

Werke von Ciman, Castello, Frescobaldi u.a. werden gespielt von Elke Holm (Blockflöte), Thomas Rink (Dulzian und Blockflöte), Michael Müller-Andersson (Posaune) und Tom Werzner (Cembalo).